Mach dich schlau beim TTV

In der letzten Saison stieg die Burgstädter Reserve nahezu chancenlos aus der Landesliga ab. Dieses Jahr wurde die Mannschaft durch einen Neuzugang (Jan Teltschik von Rapid Chemnitz) und 3 Spieler aus der 1. Mannschaft (Rico Schmidt-Engelmann, Thomas Winkler, Thomas Wächtler) deutlich verstärkt, weswegen Jens Didszuhn und Falk Konopisky als einzige Spieler der Vorjahresmannschaft im Team verblieben.

Mit einer Niederlage verabschiedet sich das TTV-Sextett in die vierwöchige Weihnachtspause. Somit verlief der Hinrundenabschluss für die Burgstädter mit der Pleite in Holzhausen und der jetzigen Niederlage allenfalls suboptimal. Mit nunmehr 12:6 Punkten steht man auf Rang drei in der Tabelle und hat bereits vier Punkte Rückstand zu den beiden Führenden aus Hohenstein und Leutzsch.

Es wird heiß hergehen am Wochenende in der Burgstädter Vater-Jahn-Halle. Zum Abschluss der Hinrunde in Sachsen- und Bezirksliga wird noch mal in zwei hochbrisanten Meisterschaftsspielen großer Sport zu erleben sein.

Das war schwach, viel zu schwach. Burgstädt kassierte mit seiner schwächsten Saisonleistung die bisher höchste Niederlage gegen die Regionalligareserve des TTC. Klar, die Holzhäuser hatten durch den unmittelbar vorhergehenden Sieg über Spitzenreiter Leutzsch einen Lauf,

Die Sieger im Herren-Einzel: Philipp Klimant, Daniel Köhler, Jens Didszuhn (alle TTV Burgstädt) und Jörg Hunger (SV Eppendorf) (v. l.)
 
Im dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. Nach zwei Vizemeisterschaften in den Vorjahren war er in diesem Jahr einfach mal dran mit dem Titel, Burgstädts Spitzenspieler Daniel Köhler.

Die Burgstädter wurden ihrer Favoritenrolle beim erheblich ersatzgeschwächt antretenden Aufsteiger vollauf gerecht und fuhren einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Die Gäste führten nach dem Gewinn aller drei Auftaktdoppel schnell mit 3:0, mussten aber

Fünf Wochen Punktspielpause und ein erkrankt fehlender Philipp Weber. Das waren nicht die besten Voraussetzungen für den TTV, um bei den zuletzt recht erfolgreichen Radeburgern bestehen zu können. Aber auch die Gastgeber konnten nicht in Bestbesetzung antreten, Dirk Laubert wurde durch Lothar Punzl ersetzt.

Das Bezirksligateam des TTV setzt unbeirrt seine Siegesserie fort und rückt mit nunmehr  10:0 Punkten auf Rang zwei der Tabelle vor. Im Spiel gegen die Randdresdner konnten die Gastgeber zum ersten Mal in der Stammformation antreten, und das merkte man auch sofort bei den Eröffnungsdoppeln.

Das erfolgreiche Bezirksligateam von TTV Burgstädt II mit Falk Konopisky, Jan Teltschik, Jens Didszuhn, Rico Schmidt-Engelmann, Thomas Winkler und Thomas Wächtler (v. l.)

Erstes Heimspiel, dritter Sieg. Die Burgstädter Reserve steht mit 6:0 Punkten derzeit zwar nur auf Rang fünf, marschiert aber mit großen Schritten in Richtung Tabellenspitze. Das konnte auch der momentane Tabellennachbar aus der Kreisstadt nicht verhindern.

Erneuter Kantersieg des Burgstädter Bezirksklassenteams nach dem 13:2-Auswärtserfolg vom Vortag in Altmittweida. Auch im ewig jungen und eigentlich mit Spannung erwarteten Derby ließen die Hausherren nichts, aber auch gar nichts anbrennen.

So sehen Sieger aus: Das MSL-Team vom TTV Burgstädt nach dem glücklichen Derbysieg: Björn Lempe, Marco Sisolefsky, Jürgen Schröder, Nils Ullmann, Bernhard Wuttke und Andrej Wagner (v. l.)
  
Der Tabellenführer aus Wittgensdorf empfing den noch verlustpunktfreien Verfolger aus Burgstädt zum Spitzenspiel im Mittelsachsen-Oberhaus. Von Derbystimmung war allerdings am Bergschlösschen  wenig zu spüren, dafür wurde aber das Spiel ein echter Kracher.

Hall Of Fame - Sachsencup

2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow