Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

 

Spruch der Woche: Das Virus und die dumme Kuh spazierten durch die Lande.
Das Virus sprach: "Ich tu dir nichts, ich bin doch die Muh-Tante."

Burgstädt II fährt im zweiten Spiel der noch jungen Saison den ersten Punkt ein. Im Heimspiel gegen die Reserve des TTC Holzhausen konnte den Gästen aus Leipzigs Süden hochverdient ein Unentschieden abgetrotzt werden, obwohl die Gastgeber ohne ihre etatmäßige Nummer sechs Toni Krauß auskommen mussten.

Sachsenligist TTV Burgstädt II mit Krauß, Schröder, E. Winkler (hintere Reihe v.l.) und T. Winkler, Schmidt-Engelmann, Konopisky (vordere Reihe v.l.)

Die beiden Burgstädter Sachsenligateams zum Saisonstart 2020/21
Die beiden Burgstädter Sachsenligateams zum Saisonstart 2020/21
 
Der erste Mannschaftswettkampf nach einer sechsmonatigen „Coronapause“ war sogleich ein „historisches“ Ereignis, denn es kam zum ersten offiziellen Aufeinandertereffen zwischen der ersten und der zweiten Mannschaft des TTV überhaupt.

Die Auswirkungen der Coronakrise haben nun auch den TTV Burgstädt errreicht und letztendlich dafür gesorgt, dass der 13. Burgstädter SACHSENCUP, der ursprünglich vom 15. bis zum 17. Mai 2020 stattfinden sollte, ins Wasser fällt. Der Vereinsvorstand und das Org.-team haben beschlossen, wegen zu großer Unsicherheiten und Risiken die Veranstaltung auf Mai 2021 zu verschieben. Wir bitten alle Beteiligten um Verständnis.


Meisterschafts- und Ranglistenturniere sorgen stets für Abwechslung im wöchentlichen Punktspielalltag. Burgstädter TTV-Akteure waren in dieser Saison bei solchen Veranstaltungen recht erfolgreich.

Im Oberliga-Kellerduell zwischen den Kaiserstädtern und den Burgstädtern zogen die Gäste nach einer durchwachsenen Leistung den Kürzeren und mussten ihren Tabellenplatz mit dem der Einheimischen tauschen.

Im Sachsenligaduell der beiden Reserveteams hatten die Gäste aus dem Leipziger Südosten die besseren Karten. Das hatten sie in erster Linie ihrem starken ersten Paarkreuz mit Juan Carlos Brante und insbesondere mit Ligaprimus Alexey Popov (aktuelle Einzelbilanz 16:0) zu verdanken, das sich auch in Burgstädt keine Blöße gab.

Die Gäste aus dem bekannten thüringer Wintersportort brachten geballte Internationalität in die Burgstädter Jahnhalle und traten standesgemäß mit einem fast kompletten Ski-Team an.

Doppelspieltag in der Messestadt und der Aufsteiger aus Burgstädt nimmt drei Punkte mit nach Hause, das hätte so niemand erwartert. Mit einem Punktgewinn bei Clara Zetkin hatte man im Vorfeld schon geliebäugelt, aber bei den Stadtfüchsen aus Leutzsch ein Unentschieden zu holen, Respekt.

Mannschaftskapitän Falk Konopisky trug mit seinen vier Einzelerfolgen entscheidend zu den Punktgewinnen seines Teams in Leipzig bei. (Foto: JeDi)
 

Zum ersten Male auf nationalem Parkett:  Nils Ullmann vom TTV Burgstädt beim Bundesranglistenturnier der U15-Jugend in Erfelden (Hessen)
Zum ersten Male auf nationalem Parkett: Nils Ullmann vom TTV Burgstädt beim Bundesranglistenturnier der U15-Jugend in Erfelden (Hessen)
 
Der 14-jährige Nils Ullmann (TTV Burgsädt) belegte beim Bundesranglistenturnier TOP 48 der U15- Jugend im hessischen Erfelden Platz 29. Bereits die Teilnahme an diesem nationalen Event war ein Riesenerfolg für den Burgstädter Gymnasiasten. Er schrieb damit sogar ein Stück Vereinsgeschichte, denn er ist der erste und bisher einzige Burgstädter Nachwuchssportler, dem diese Ehre zuteil wurde.

Trugen mit zwei Siegen zum Punktgewinn gegen Erfurt bei: Das Burgstädter Doppel Lars Zirngibl (li.) und Daniel Köhler. (Foto: JeDi)
Trugen mit zwei Siegen zum Punktgewinn gegen Erfurt bei: Das Burgstädter Doppel Lars Zirngibl (li.) und Daniel Köhler. (Foto: JeDi)
 
Das war nichts für Leute mit schwachen Nerven: Ein fast fünfstündiger Kampf auf Biegen und Brechen, mit insgesamt 11 Fünfsatzspielen und einem Endresultat, mit dem beide Kontrahenten letztendlich zufrieden sein mussten.

Nach dreiwöchiger Punktspielpause gelang es dem TTV-Sechser nicht, an seinen starken und erfolgreichen Auftritt gegen Dresden anzuknüpfen. Gegen die Gäste aus Thüringen mussten die Taurasteiner ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen.

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow