11. Sachsencup       04.-06.05. 2018

Sachsencup 2018

Der Burgstädter TTV-Sechser zeigte sich nach der doch recht deftigen Auftaktpleite in Hohenstein-Ernstthal gut erholt und brachte dem Tabellenzweiten aus dem Erzgebirge beim ersten Heimspiel der neuen Saison eine deutliche Niederlage bei.

Martin Gundermann, Lars Zirngibl und Rico Schmidt-Engelmann vertraten die Farben des TTV Burgstädt bei den TOP16. Alle drei Akteure waren erst vor kurzem beim Turnier zur Rangliste 1 in Sachsens höchste Rangliste aufgestiegen.

So hatte sich das TTV-Sextett den Saisonstart nicht vorgestellt. Man rechnete sich zum Gastspiel beim Staffelfavoriten schon etwas aus, zumal die Gastgeber auf ihre etatmäßige Nummer drei, Thomas Hornbogen verzichten mussten. Doch getreu dem leicht abgewandelten Motto: “Grau is alle Theorie – die Wahrheit is auf'm Tisch“  kam es ganz anders.

Der TTV Burgstädt stellte zur zweithöchsten Rangliste des STTV mit sechs Startern nicht nur das numerisch stärkste Aufgebot,


Auch ein famoser Endspurt mit 5 Siegen aus 5 Spielen reichte dem 12-jährigen Nils Ullmann vom TTV Burgstädt nicht mehr, um einen Medaillenplatz zu ergattern.

 

Auch in der Spielzeit 2017/18 wird beim TTV wieder um Punkte, Siege, Medaillen und Pokale gekämpft und gespielt. Mit wiederum acht Herrenmannschaften und mit einer Nachwuchsmannschaft treten die Taurasteiner in der neuen Saison zu den Punkt- und Pokalspielen an.

Die zehnte Auflage des Burgstädter Sachsencups begann am Freitagabend mit dem traditionellen Mitternachtsturnier für Zweiermannschaften bis Bezirksliga.

Der Sachsencup im Tischtennis feiert 10-Jähriges! Wer hätte das gedacht, dass diese Schnapsidee von 2007 mal eine solche Nachhaltigkeit entwickelt.

Mit einem versöhnlichen  Abschluss verabschiedete sich der TTV von der Punktspielsaison 2016/17. Das Spiel war sozusagen das Kontrastprogramm zur Partie in der Vorwoche in Annaberg: Die Spielzeit war nicht mal halb so lang; von Spannung und Dramatik war nichts bis wenig zu spüren und das Ergebnis war alles andere als knapp und schließlich auch nicht ganz unwichtig: Der Sieger hieß diesmal Burgstädt.

Nach dem gelungenen Auftritt des TTV-Flaggschiffs in der Vorwoche gegen Schwarzenberg folgte eine Woche später die Ernüchterung: Die erste Niederlage in der Rückrunde, aber halt gerade eine entscheidende. Burgstädt hätte gewinnen müssen, um an den Annabergern vorbei zu ziehen und selbst die Tabellenführung zu erobern, und gerade diesem hohen nervlichen Druck haben Teile der Mannschaft nicht standgehalten. Wenn man aber bedenkt, dass bei dem fast fünfeinhalbstündigen (!) Wettkampf so gut wie keiner der ca. 80 Zuschauer, unter denen auch an die 30 Burgstädter Anhänger waren, vorzeitig gegangen ist, dann zeigt das auch, wie spannend und dramatisch die ganze Angelegenheit war. Klar, es war ein Duell auf Augenhöhe, das erwartet man auch, wenn der 1. gegen den 2. spielt, aber 11 Fünfsatzspiele, die auch teilweise bis in die Verlängerung gingen, in einem Match, wann hat’s das schon mal gegeben?


Der TTV Burgstädt hat

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow