Mach dich schlau beim TTV


Bei dem viertägigen Event im bayerischen Gaimersheim, an dem insgesamt über 500 Aktive teilnahmen, konnten die Burgstädter ihr Ziel, das Viertelfinale zu erreichen nicht in die Tat umsetzen und schieden trotz ordentlicher Leistung als Gruppendritter nach der Vorrunde aus.

Gruppenbild mit Sieger:  TTV Burgstädt mit dem späteren Turniersieger TTSF Hohberg (Südbadischer TTV) vor dem Wettkampf
Gruppenbild mit Sieger: TTV Burgstädt mit dem späteren Turniersieger TTSF Hohberg (Südbadischer TTV) vor dem Wettkampf

Nick Neumann-Manz hat es als erster Aktiver überhaupt geschafft, als aktueller Landesmeister auch den Sachsencup zu gewinnen. Die Abwesenheit von Seriensieger Alex Flemming (Herzlichen Glückwunsch übrigens von hieraus zum Sieg beim Finale in der chinesischen Clickball Super League!) machte den Weg frei für einen neuen Titelträger.

Sachsencupsieger 2019: Nick-Neumann-Manz (SV Sachsenring    Hohenstein-Ernstthal)

Bereits zum 12. Mal begrüßt der gastgebende TTV Burgstädt seine Gäste zum nun schon traditionellen SACHSENCUP im Tischtennis im Burgstädter „Sportzentrum am Taurastein“. Vom 17.- 19. Mai werden wieder über 150 Aktive aus Sachsen und der näheren Umgebung um Siege, Pokale, Medaillen, Preisgelder und  Sachpreise spielen und kämpfen.

Es kam schon einigermaßen überraschend: Die fünfte Mannschaft des TTV Burgstädt schafft als Staffelsieger den Aufstieg in die 1. Kreisliga.

Meister der 2. Kreisliga 2019:  TTV Burgstädt 5 mit Christian Köhler, Simon Gralka, Nadine Brunzel, Jürgen Schröder, Andreas Munke (v. l.)
Meister der 2. Kreisliga 2019: TTV Burgstädt 5 mit Christian Köhler, Simon Gralka, Nadine Brunzel, Jürgen Schröder, Andreas Munke (v. l.)
 
 

Aus gutem Grund bereits in Ausgehuniform: TTV Burgstädt II als  Meister der Landesliga mit Daniel Schröder, Jens Didszuhn, Thomas Winkler (hinten, v. l.) und Rico Schmidt-Engelmann, Thomas Wächtler, Falk Konopisky (vorn, v. l.)
Aus gutem Grund bereits in Ausgehuniform: TTV Burgstädt II als Meister der Landesliga mit Daniel Schröder, Jens Didszuhn, Thomas Winkler (hinten, v. l.) und Rico Schmidt-Engelmann, Thomas Wächtler, Falk Konopisky (vorn, v. l.)     
 
Um ein Haar hatte das TTV-Sextett bei seinem 13:2-Erfolg vorige Woche in Dresden den vorzeitigen Staffelsieg verpasst. Ein einziges  Pünktchen hatte damals noch gefehlt.

Nachdem in der Vorwoche die 1. Herrenmannschaft des TTV bereits vorzeitig den Gewinn der Sachsenmeisterschaft feiern konnte, setzte sie an diesem Wochenende mit dem Gewinn des Sachsenpokals noch einen drauf.

Sachsenpokalsieger 2019: TTV Burgstädt, vertreten durch Jan Teltschik, Lars Zirngibl, Daniel Köhler (v. l.)
Sachsenpokalsieger 2019: TTV Burgstädt, vertreten durch Jan Teltschik, Lars Zirngibl, Daniel Köhler (v. l.)

Mit diesem deutlichen Auswärtssieg bei den Elbestädtern setzte das TTV-Sextett die Krone auf eine überaus erfolgreich verlaufene Saison und konnte damit drei Spieltage vor Saisonende den Meistertitel einfahren.

Vorzeitig Sachsenmeister 2019: TTV Burgstädt mit Martin Gundermann, Manuel Jacob, Lars Zirngibl, Philipp Klimant, Jan Teltschik, Daniel Köhler (v. l.). Herzlichen Glückwunsch!
Vorzeitig Sachsenmeister 2019: TTV Burgstädt mit Martin Gundermann, Manuel Jacob, Lars Zirngibl, Philipp Klimant, Jan Teltschik, Daniel Köhler (v. l.). Herzlichen Glückwunsch!

In der Partie „Letzter gegen Erster“ wurde letztgenannter seiner Favoritenrolle eindeutig gerecht. Auf dem Weg zum Titel ließen die Taurasteiner auch in der Zillestadt nichts anbrennen.

Teil 2 des Doppelspieltages (Teil 1: Burgstädt – Pulsnitz: 15:0) war für die Burgstädter Reserve kein Sonntagsspaziergang, obwohl man es vom Ergebnis her vermuten könnte. Die abstiegsgefährdeten Landeshauptstädter waren zum Sonntagnachmittag in der Burgstädter Jahnhalle ein durchaus ernst zu nehmender Gegner, obwohl sie ohne ihr nominelles erstes Paarkreuz antraten.

Die dreiwöchige Punktspielpause schien den TTV-Akteuren recht gut bekommen zu sein. Dies war jedenfalls der Eindruck, den man während des Spiels und nach dem Ende der Begegnung mit diesem deutlichen Ergebnis gewinnen konnte.

Das Spitzenspiel der Liga hat in allen Belangen das gehalten was man erwarten konnte, Spannung und Dramatik pur, Kampf und Einsatz, rasante Topspinrallys, ein mitgehendes Publikum und am Ende einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieger.

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow