Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

 

Spruch der Woche: 

Zum TTV vom Taurastein

fällt einem nichts Gescheites ein.

SACHSENCUP 2016: Alex Flemmings siebter Streich

Siebenfacher Sachsencup-Gewinner: Alexander Flemming (TV 1879 Hilpoltstein)
Siebenfacher Sachsencup-Gewinner: Alexander Flemming (TV 1879 Hilpoltstein)
 
Für Alexander Flemming ist der Sachsencup ein Wettkampf mit Siegerabo. Der 28-jährige Zweitligaspieler vom TV 1879 Hilpoltstein ist in Burgstädt seit 2007 ungeschlagen und hatte auch 2016  nicht allzu große Mühe, seinen Titel zu verteidigen. Zum siebten Male insgesamt und zum sechsten Mal in Folge blieb er am Ende unbesiegt. Daran konnte auch Herrmann Mühlbach, sein Ligakonkurrent vom TTC indeland Jülich im Finale nichts ändern. „4:1 Flemming“ hieß es nach fünf hochklassigen Sätzen. Beide Finalisten entstammen noch der „goldenen Generation“ sächsischer Tischtennisspieler, die jetzt auf nationaler und internationaler Ebene ihren Weg gehen und jedes Jahr wieder gern in Burgstädt beim Sachsencup dabei sind. Den dritten Platz belegte der Spitzenspieler vom SV Dresden-Mitte, Carlos Arcila, der im Halbfinale dem späteren Sieger alles abverlangte und nur mit 2:3 unterlag, dafür aber im Spiel um Platz drei den aktuellen und dreimaligen Sachsenmeister Nick Neumann-Manz (SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal) mit dem gleichen Resultat bezwang.
Der Doppelwettbewerb beim S-Turnier war wieder eine sichere Beute von Hermann Mühlbach/Carlos Arcila. Gegen das bis ins Finale vorgestoßene Duo Benno Oehme/Ivan Proano (SV Dresden-Mitte/Medizin Magdeburg) hieß es am Ende 3:1 für die Vorjahressieger. Dritte wurden hier Alex Flemming/Tom Wohlrabe (SV 1879 Hilpoltstein/TTC Großpösna) und Nick Neumann-Manz/Johann Koschmieder (SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal).
Begonnen hatte der Cup bereits am Freitagabend mit dem beliebten, bis zur Bezirksliga offenen Mitternachtsturnier für Zweiermannschaften. Die 35 Teams spielten bis nach Sonnenaufgang ihre Sieger aus, die diesmal aus dem Erzgebirge kamen. Marc Martin/Toni Kraus vom TSV 1872 Pobershau heißt das Siegerduo, das im Finale gegen Jens Didszuhn/Mario Jope vom gastgebenden TTV Burgstädt mit 2:0 dominierte. Dritte wurden Rico Schmidt-Engelmann/Lars Naumann (TTV Burgstädt) und Roman Gebhardt/Sven Meyer (SV Traktor Stenn/SV 1861 Ortmannsdorf).
Das D-Turnier am Samstagvormittag war diesmal dem Nachwuchs vorbehalten. In zwei Altersklassen zeigten die Eleven ihre gewachsenen Fähigkeiten. Das U18-Turnier dominierte Leon Schubert (1. TTV Schwarzenberg), der Daniel Schröder (HSG Mittweida) und Benjamin Zirotzki (TTV Burgstädt) auf die Plätze zwei und drei verwies. Einen ebenso souveränen Sieger fand das U14-Turnier. Hier siegte Ben Glöckner (SV Turbine Frankenberg) vor Nils Ullmann (TTV Burgstädt) und Niclas Piechotta (SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal).
Das sich anschließende A-Turnier für Zweiermannschaften hatte zwar ein kleines, aber dafür auserlesenes Starterfeld. Die Turnierfavoriten Benno Oehme/Ivan Proano ließen am Ende auch nichts anbrennen und besiegten im Finale die Holzhausen-Bautzener Mischung Philipp Hoffmann/Hartmut Engert mit 3:1. Dritte wurde das Burgstädter Duo Robert Janke/Daniel Köhler, das im kleinen Finale Johann Koschmieder/Ben Seifert (SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal) mit 3:0 auf Rang vier verwies.
Der dritte Turniertag wurde mit dem C-Turnier, einem Einzelwettkampf für Spieler bis Kreisebene eröffnet. Die 38 Starter gingen sehr diszipliniert zu Werke, so dass bereits nach vier Stunden die Sieger gekürt werden konnten. Auch hier wurden die Favoriten ihrer Rolle gerecht: Denny Zabelt von der SG Niederlauterstein setzte sich im Finale gegen Torsten „Kralle“ Kreiner (SV St. Egidien) knapp im Entscheidungssatz durch. Die beiden dritten Plätze belegten Matthias Hofmann (SV 1861 Ortmannsdorf) und Klaus Schönfeld (TTC Mühlau).
Krönender Abschluss des dreitägigen TT-Spektakels war dann anschließend das S-Turnier, dessen Ausgang nun hinlänglich bekannt ist.

Exakt 172 Spielerinnen und Spieler waren es, die an drei Tagen im Burgstädter Sportzentrum „Am Taurastein“ um Pokale, Medaillen, Preisgeld, Sachpreise und die in Burgstädt obligatorischen Siegersalamis kämpften.
Der TTV Burgstädt möchte sich an dieser Stelle bei den tatkräftigen, fleißigen Helfern aus dem Verein und von außerhalb, bei unserem Hauptsponsor WBG Burgstädt und bei den Firmen, die speziell dem Sachsencup 2016 zum Erfolg verholfen haben
•    Fliesen-Thomas
•    Dach-Stein
•    Privatfleischerei Gretenkord
•    Autohaus Reuter
•    WUDAG Umweltdienste
•    Brauhaus Hartmannsdorf
•    TT-Shop Stein
•    Getränke-Gerhardt

recht herzlich für ihre Unterstützung bedanken. Ohne siie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow