Mach dich schlau beim TTV

1. Bezirksliga Herren: TTV Burgstädt II – SV Dresden-Mitte IV 11 : 4

Mit diesem deutlichen Erfolg über den Tabellendritten aus der Landeshauptstadt festigte im Spitzenspiel der 1. Dresdener Bezirksliga Spitzenreiter Burgstädt seinen Platz an der Sonne. Noch im Hinspiel erzitterten sich die Taurasteiner ein mühevolles 8:8 Unentschieden, was allerdings später wegen falscher Aufstellung der Dresdener in einen kampflosen Sieg umgewertet wurde. Die Gastgeber waren also gewarnt, zumal die Gäste kurzfristig ihren Spitzenspieler Francis Weißbach reaktiviert hatten. Deshalb war es goldrichtig, dass die Männer um Kapitän Jens Didszuhn konzentriert zu Werke gingen und ihre Gegner in keiner Weise unterschätzten. So gewann der TTV zwei der drei Anfangsdoppel. Didszuhn/Naumann und Jope/Abrosimov waren mit jeweils 3:1 Sätzen erfolgreich, während Burgstädts Youngsterduo Pöttrich/Le dem Dresdener Spitzendoppel Kirschner/Winkler in fünf Sätzen unterlag. Die Burgstädter 2:1-Führung konnte anschließend durch drei ungefährdete Einzelerfolge von Jens Didszuhn, Percy Pöttrich und Mario Jope auf 5:1 ausgebaut werden, bevor Minh Viet Le gegen Noppenspezialist Marcel Winkler drei Sätze lang kein Rezept fand und verlor. Danach gab es eine Punkteteilung in den Spielen des unteren Paarkreuzes mit einem Viersatzsieg von Lars Naumann über den Dresdener Ersatzmann Arvid Killenberg und einer Fünfsatzniederlage von Burgstädts Ersatzmann Andrej Abrosimov gegen Routinier Manfred Kunze. Somit gingen die Einheimischen mit einem komfortablen 6:3-Vorsprung in die zweite Einzelrunde, in der erneut Jens Didszuhn und Percy Pöttrich mit zwei sicheren Siegen über Francis Weißbach bzw. Thomas Kirschner auf 8:3 erhöhten. Einzig das Materialspiel von Marcel Winkler, das schon ganz sehr an frühere Zeiten - als glatte lange Noppen noch erlaubt waren - erinnerte, bescherte den Dresdener Gästen einen weiteren Punktgewinn, denn auch Mario Jope war gegen Winklers Noppe machtlos. Somit blieb es Minh Viet Le vorbehalten, den neunten und damit den Siegpunkt zu machen. Mit einem eher unspektakulärem 3:0-Erfolg über Dirk Marsch tat er das dann auch. Die abschließenden Siege von Lars Naumann und Andrej Abrosimov waren nicht mehr entscheidend, rundeten aber die starke Mannschaftsleistung der Burgstädter ab.
Fazit: Burgstädt II bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur in Richtung Landesliga, darf sich aber trotz allem hierbei keine Unkonzentriertheiten leisten.
Burgstädt II: Didszuhn (2,5), P. Pöttrich (2), Jope (1,5), Le (1), Naumann (2,5), Abrosimov (1,5)
Dresden IV: Weißbach, Kirschner (0,5), Winkler (2,5), Marsch, Kunze (1), Killenberg

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow