Mach dich schlau beim TTV

Saison 2018/19: TTV erwartet schwere Saison

Auch in der Spielzeit 2018/19 wird beim TTV wieder um Punkte, Siege, Medaillen und Pokale gespielt und gekämpft. Mit wiederum acht Herrenmannschaften und mit einer Nachwuchsmannschaft treten die Taurasteiner in der neuen Saison zu den Punkt- und Pokalspielen an. Nach den Aufstiegen von vier der insgesamt acht Mannschaften nach der vorigen Saison wird es insbesondere für die vier Aufsteiger in diesem Jahr ungleich schwerer werden, sich wieder erfolgreich in Szene zu setzen.

Die 1. Herrenmannschaft peilt erneut einen Platz auf dem Treppchen in der Sachsenliga an, wird es aber nicht leicht haben, dieses Ziel zu verwirklichen, denn mit dem Oberliga-Absteiger aus Annaberg, dem Vorjahreszweiten Leutzscher Füchse und der verstärkten Reserve des Regionalligisten TTC Holzhausen steht dem TTV-Sextett ganz harte Konkurrenz gegenüber. Aber auch gegen alle anderen Teams dieser Liga wird es keinen „billigen Schnaps“ geben, zumal die Mannschaft den Abgang ihrer ehemaligen Nummer zwei, Philipp Weber verkraften muss. Für ihn rückt der 25-jährige Jan Teltschik aus der Burgstädter Reserve ins Team.
Die 2. Herrenmannschaft, die im Vorjahr so ungefähr alles abgeräumt hat was es zu gewinnen gab, wird sich nach ihrem Aufstieg in diesem Jahr in der Landesliga beweisen müssen. Für den nach oben gerückten Jan Teltschik kommt ein junges, hoffnungsvolles Talent in die Mannschaft. Es ist der 17-jährige Daniel Schröder aus Mittweida, der bisher bei der dortigen HSG in der 2. Bezirksliga agierte. Saisonziel des Aufsteigers ist erst einmal der Klassenerhalt. Dies gilt genauso für die 3. Herrenmannschaft, die in diesem Jahr ebenfalls in einer höheren Liga, der 2. Bezirksliga antritt. Das Team um den jungen Mannschaftskapitän Benjamin Zirotzki konnte mit Markus Pöhler vom Chemnitzer Stadtoberligisten  SG Handwerk Rabenstein verstärkt werden und wird das Saisonziel nur erreichen können, wenn es so oft wie möglich in der Stammbesetzung antritt.
Durch die Reaktivierung von Andrej Abrosimov und den internen Wechsel von Michael Blucha in das Team des Bezirksklassenaufsteigers TTV Burgstädt 4 kann der vorjährige Mittelsachsenmeister hoffentlich eine erfreuliche Rolle in der neuen Liga spielen. Gespannt sein darf man auch darauf, ob sich der 13-jährige Nils Ullmann, der kürzlich in die TOP12-Rangliste der U15-Altersklasse aufgestiegen ist, in dieser Liga wird durchsetzen können.
Die vier verbleibenden Mannschaften, die in dieser Saison auf Kreisebene spielen, werden sich in ihren jeweiligen Staffeln voraussichtlich behaupten können. Ein Fragezeichen steht noch hinter der Spielstärke des Teams von Burgstädt 6, das als vierter TTV-Aufsteiger aus 2017/18 in dieser Saison in der 2. Kreisliga antritt und u. a. mit dem dritten diesjährigen Burgstädter Neuzugang, dem ehemaligen Hartmannsdorfer Falk Neumeister und dem 14-jährigen Burgstädter Eigengewächs  Simon Uhlich besetzt ist.
Schließlich wird auch in dieser Saison wieder eine U18-Nachwuchsmannschaft des TTV antreten und um den Mannschaftskreismeistertitel kämpfen. Wettkampferfahrung sammeln und Mannschaftsklima gestalten und erleben sind jedoch die vorrangigen Ziele für die jungen Spieler dieser Mannschaft.
Alles in allem erwarten die Mitglieder des TTV wieder eine interessante und spannende  Spielzeit -  in welcher die im Januar 2019 im Burgstädter Sportzentrum „Am Taurastein“ auszutragenden Sachsenmeisterschaften der Damen und Herren einer der Saisonhöhepunkte sein wird - und hoffen wieder auf zahlreiche und stimmungsvolle Unterstützung durch die Burgstädter Anhänger bei den Heimspielen in der Jahnhalle. (KK)


Die drei Neuen beim TTV 18/19: Daniel Schröder, Markus Pöhler und Falk Neumeister (v.l.):

 

       

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow