Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt



 

Der erste Auftritt von Manuel Jacob nach einer 20-wöchigen Verletzungspause bescherte dem TTV den zweiten Sieg im letzten Hinrunden-Heimspiel der Saison. Mit seinem nicht erwarteten Einzelerfolg über Thomas Hornbogen wurde er zum Zünglein an der Waage zugunsten der Burgstädter.

Nach fünf langen Monaten wieder erfolgreich im Einsatz: Manuel Jacob (Foto: Archiv)
Nach fünf langen Monaten wieder erfolgreich im Einsatz: Manuel Jacob (Foto: Archiv)

Aber der Reihe nach:

Beim Kampf um den Klassenerhalt ist der Burgstädter Landesligareserve ein wichtiger Punktgewinn gelungen.
Beim prominent besetzten Gastgeber aus dem Erzgebirge erkämpften sich die Burgstädter ein verdientes 8:8-Unentschieden.

Erfolgreichster Burgstädter in Gornsdorf: Thomas Wächtler in Aktion (Foto: JeDi)
Erfolgreichster Burgstädter in Gornsdorf: Thomas Wächtler in Aktion (Foto: JeDi)

Im Rahmen der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung des TTV Burgstädt wurde der unverwüstliche
                           Sportfreund Günther Barth
für seine langjährigen großen und bleibenden Verdienste für den Verein mit einer exklusiven Auszeichnung geehrt.

Günther Barth erhält die exklusive Auszeichnung.
Günther Barth erhält die exklusive Auszeichnung.

Was war das für ein Spiel? Wenn jemand vor dem Auftritt gegen den bis dato verlustpunktfreien Staffelfavoriten den Burgstädtern ein Remis angeboten hätte, die hätten sofort unterschrieben, nach dem Spiel allerdings war man über das Ergebnis jedoch eher enttäuscht als erfreut.

Benjamin Zirotzki, zur Zeit Burgstädts Edeljoker ist seit Wochen in starker Form.
Benjamin Zirotzki, zur Zeit Burgstädts Edeljoker ist seit Wochen in starker Form.

 

Im Kellerduell der Liga dominierte der einheimische TTV deutlich und fuhr seinen ersten Heimsieg in dieser Saison ein. Die drei Ersatzleute Benjamin Zirotzki, Daniel Schröder und Nils Ullmann trugen mit insgesamt sieben Punkten erheblich zum Mannschaftserfolg bei.

Daniel Schröder (Foto) steuerte mit seinen Erfolgen im Einzel und im Doppel wesentlich zum Burgstädter Heimsieg gegen Bautzen bei.
Daniel Schröder (Foto) steuerte mit seinen Erfolgen im Einzel und im Doppel wesentlich zum Burgstädter Heimsieg gegen Bautzen bei.

Im zweiten Spiel am gleichen Tage  stellte sich heraus, dass nicht nur die Burgstädter ihre Personalsorgen haben, sondern auch der Tabellenführer, denn beide Teams traten ohne drei Stammspieler an, insofern also „Waffengleichheit“ … Allerdings konnten die Landeshauptstädter dabei – insbesondere dank ihrer osteuropäischen Unterstützung - die etwas schärfere Klinge ziehen und das spannende, hochemotionale und gutklassige Match für sich entscheiden.

Später, aber erfolgreicher Saisonauftakt für den Burgstädter Bezirksligavertreter. Im Lokalderby gegen die Frankenberger Gäste zogen die Gastgeber von Anfang an unbeirrt ihre Kreise und siegten souverän. Allerdings ist zu erwähnen, dass Frankenberg ohne ihr nominelles erstes Paarkreuz auskommen musste, sodass der Burgstädter Kantersieg auch nicht überbewertet werden sollte.

Erster Sieg der zweiten TTV-Vertretung seit mehr als acht Monaten (19.02.22: 12:3 gg. Radebeul)!
Man konnte von vornherein schon einen Zweikampf auf Augenhöhe erwarten, der es dann auch wurde, bis Burgstädt in der zweiten Einzelrunde zum Endspurt ansetzte und das spannende Match für sich entscheiden konnte.

Avancierte zum Matchwinner gegen Hohenstein: Eric Winkler (Foto: JeDi)
Avancierte zum Matchwinner gegen Hohenstein: Eric Winkler (Foto: JeDi)

Auch das Heimdebüt des Burgstädter Sachsenligisten ging gründlich daneben. Vor eher spärlich erschienenem Publikum war für die Gastgeber auch gegen den zweiten Aufsteiger nichts Zählbares zu holen.

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der U19-Altersklasse in Döbeln wurde Selina Gebhardt Vizemeisterin im Doppel. An der Seite ihrer Partnerin Sarah Rätzel aus Hilbersdorf bei Freiberg wurden die aktuellen mittelsächsischen  Meisterinnen erst im Finale gestoppt.

Der Einstieg von Burgstädts erster Reserve ins Punktspielgeschehen verlief ziemlich ernüchternd. Auch wenn durch den kurzfristigen Ausfall von Mannschaftskapitän Thomas Wächtler die Gastgeber geschwächt ins Rennen gehen mussten, am Sieg der Gäste hätte es wahrscheinlich nichts geändert.

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow