Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

 

Spruch der Woche: 

Zum TTV vom Taurastein

fällt einem nichts Gescheites ein.

Bezirksklasse: TTV Burgstädt III – SV Mulda 1879 II 15 : 0

Na was war denn hier los? Nach der eher durchwachsenen Leistung in der Vorwoche im Derby gegen Hartmannsdorf meldete sich Burgstädts Bezirksklassenvertreter eindrucksvoll zurück. Im Duell der beiden Aufsteiger der letzten Saison ließen die Hausherren den Gästen aus dem Erzgebirge nicht den Hauch einer Chance.

Die Doppel begannen mit zwei 3:0-Erfolgen von Naumann/Naumann und Wagner/Sisolefsky. Das dritte Doppel Kaiser/Zirotzki bekam es mit dem wohl stärksten Muldaer Duo Voigtländer/Colditz zu tun und geriet prompt mit 1:2 in Rückstand. Im Laufe der Begegnung konnten sich die beiden Burgstädter Youngster aber steigern, verminderten insbesondere ihre eigene Fehlerrate und gewannen noch mit 3:2.
Die erste Einzelrunde begann mit einer spannenden Begegnung zwischen Lars Naumann und Daniel Voigtländer. Dem Muldaer gelang es immer wieder, Naumanns Angriffsbemühungen zu zerstören, ging gar mit 2:1 Sätzen in Führung und musste am Ende aber doch klein beigeben, weil Burgstädts Nummer eins im Laufe des Spiels immer besser mit Voigtländers unangenehmen Aufschlägen zurecht kam.
Das zweite heiße Eisen war das Match zwischen Sebastian Naumann und Frank Thorand, in dem Naumann ebenfalls alle Hände voll zu tun hatte, um sich mit seinem Angriffsspiel durchzusetzen. 13:11 hieß es am Ende des Entscheidungssatzes für den Burgstädter. Alle anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich an die Gastgeber, so dass Benjamin Zirotzki in seinem ersten Einzel mit dem 3:0-Sieg über Andreas Lindner bereits den Burgstädter Siegpunkt beisteuern konnte.
Anschließend war natürlich die Spannung raus aus der Begegnung. Burgstädt absolvierte in der zweiten Einzelrunde noch eine Art Schaulaufen und wollte noch was fürs „Torverhältnis“ tun, Mulda hatte sich bereits vorher aufgegeben, so dass die Begegnung bis zum 15:0 dahinplätscherte.
Nachdem die Hälfte der Vorrunde absolviert ist, steht Burgstädt III mit 9:1 Punkten überraschenderweise noch immer an der Tabellenspitze und stellt mit Lars Naumann (Einzelbilanz 10:0), Alexander Kaiser (10:0) und Benjamin Zirotzki (8:2) die erfolgreichsten Spieler in den Paarkreuzen eins und drei.

Burgstädt III:     L. Naumann (2,5), Wagner (2,5), Sisolefsky (2,5), S. Naumann (2,5), Kaiser (2,5), Zirotzki (2,5)
Mulda:         Schneider, Voigtländer, Thorand, Colditz , Lindner, Steuer

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow