Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

 

Spruch der Woche: 

Zum TTV vom Taurastein

fällt einem nichts Gescheites ein.

Sachsenliga Herren: TTC Elbe Dresden - TTV Burgstädt 9 : 7

Doppelspieltag Teil zwei: Irgendwie scheint Dresden auf heißen Quellen errichtet worden zu sein, denn im Spiellokal des Gastgebers herrschte eine ähnliche Schlangenhausatmosphäre wie zuvor bei Dresden-Mitte. Aber egal;

das Spiel begann genau so bescheiden wie das zuvor, nämlich mit einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln. Jacob/Winkler machten es zwar diesmal besser, dafür unterlagen aber Klimant/Schmidt (1:3 gegen Bode/Matthes) erneut und dazu auch noch Zirngibl/Wächtler (1:3 gegen Bähr/Bachmann). Nach dem ersten Einzeldurchgang hatte der Ein-Punkte-Vorsprung der Gastgeber immer noch Bestand, denn die Runde endete 3:3. Anschließend begann die Phase der Entscheidung: Zunächst setzte Burgstädts Bester, Philipp Klimant mit seinem vierten Einzelerfolg an diesem Spieltag, einem 3:1-Sieg über Marcel Bähr ein Aufbruchsignal, das allerdings schon wieder verhallte, als der Dresdener Mannschaftskapitän Matthias Bachmann Lars Zirngibl mit 3:2 nieder rang. Dafür aber anschließend volle Punktzahl in der Mitte durch kämpferisch starke Leistungen von Manuel Jacob und Thomas Wächtler. Neuer Spielstand: 7:6 für die Gäste, und ein Burgstädter Punktgewinn war greifbar nahe. Aber leider, der überragende Lars Matthes auf Seiten der Gastgeber brachte – mit dem nötigen Glück des Tüchtigen im Bunde – Rico Schmidt die erste Saisonniederlage im hinteren Paarkreuz bei, und Thomas Winkler konnte auch in seinem zweiten Einzel nicht punkten, ebenfalls ein Novum in dieser Saison. Somit konnten Zirngibl/Wächtler im Entscheidungsdoppel gegen Bode/Matthes maximal das Unentschieden retten. Dass das letztendlich nicht gelang, passte dann doch irgendwie ins Bild, denn es war die insgesamt achte (!) Burgstädter Niederlage im achten Entscheidungsdoppel in dieser Hinrunde 2014/15.

Fazit: Zum Abschluss der ersten Saisonhälfte setzte es die dritte Niederlage für den TTV-Sechser. Er überwintert mit 14:6 Punkten als Tabellenzweiter auf einem Relegationsplatz. Doppelspieltage sind vermutlich keine Burgstädter Erfindung, denn die gingen bisher immer nach hinten los…

Elbe :         Bähr (1,5), Bachmann (1,5), Bode (2), Spandler, Matthes (3), Taubert (1)

Burgstädt : Klimant (2), Zirngibl, Jacob (2,5), Wächtler (1), Schmidt (1), Winkler (0,5)

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow