Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

Spruch der Woche: Das Schlimme ist beim TTV ... am Schluss sind wieder alle blau.

Sachsenliga: Radebeul – Burgstädt II: 0:15 ; Bautzen – Burgstädt II: 6:9

Am Samstag bestritt Burgstädts 2. Mannschaft zwei Auswärtsspiele in Radebeul und Bautzen. Beide Mannschaften sind direkte Kontrahenten um die Nichtabstiegsplätze, weshalb spannende Spiele zu erwarten waren.

Da jedoch am Freitagabend die komplette Tschechische Republik zum Corona Risikogebiet erklärt wurde, musste Radebeul auf ihr komplettes oberes Paarkreuz verzichten, weswegen sich ein einseitiges Spiel abzeichnete. Denn zusätzlich zum Wegfall der etatmäßigen Nummer eins und zwei waren die Radebeuler nur in der Lage, fünf Spieler aufzubieten. Aus diesem Grund gingen drei Punkte kampflos an die Burgstädter. Die Zielsetzung der Gastgeber mindestens einen Punkt zu ergattern erfüllte sich im weiteren Spielverlauf nicht. Die Deutlichkeit des Endergebnisses spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf wider. Ganze fünf Partien gingen über die volle Distanz. Jedoch konnte das Doppel Wächtler/Winkler, sowie Rico Schmidt-Engelmann, Eric Winkler (2mal) und Thomas Winkler die Nerven bei diesen engen Spielverläufen behalten. Am Ende ein deutlicher 15:0 Erfolg in einem Spiel, dem von vornherein die Spannung fehlte.

Pünktlich um 19 Uhr kam es dann zum Duell mit dem MSV Bautzen 04. Bautzen spielte in Stammbesetzung. Beim TTV Burgstädt 2 ersetzte, wie schon gegen Radebeul, Thomas Wächtler den verletzten Toni Krauß. Nach den Doppeln konnte sich keine Mannschaft entschieden absetzen. Nach den Siegen von Winkler/Schmidt-Engelmann und dem Punktgewinn von Winkler/Wächtler über das Bautzener Spitzendoppel Engert/Döcke verpassten Schröder/Konopisky bei ihrer 2:3 Niederlage die Herausarbeitung eines komfortablen Vorsprungs. In der ersten Einzelrunde konnten die Burgstädter vier Spiele gewinnen und ihren Vorsprung auf 3:6 ausbauen. Ausschlaggebend dafür war eine Serie von drei Siegen in Folge. Zum Abschluss standen noch sechs Einzel auf dem Programm. In dieser Phase ging es spannend zu. Nach einer Punkteteilung im oberen Paarkreuz und einem ungefährdeten Sieg von Thomas Winkler führten die Gäste mit 4:8. Die Begegnungen danach gingen allesamt in den Entscheidungssatz. Davon konnten die Bautzener zwei Spiele für sich entscheiden. Am Ende war es Ersatzmann Thomas Wächtler der mit seinem knappen Erfolg über Maik Günther sich eine weiße Weste und der Mannschaft die erhofften Siegpunkte sicherte. Nach knapp vier Stunden war das Spiel entschieden.
Burgstädt 2 holt somit vier wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Im nächste Punktspiel am 10.10 kommt es wieder zum vereinsinternen Duell mit der ersten Mannschaft.  (FK)

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow