Mach dich schlau beim TTV

Sachsenliga: TTV Burgstädt – TTC Annaberg 9 : 7

Das Spitzenspiel der Liga hat in allen Belangen das gehalten was man erwarten konnte, Spannung und Dramatik pur, Kampf und Einsatz, rasante Topspinrallys, ein mitgehendes Publikum und am Ende einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieger.

Beide Mannschaften treten wieder in Bestbesetzung an, also mit den im Hinspiel noch verletzten Petr Wasik auf Annaberger Seite und Martin Gundermann von den Gastgebern.
Die Erzgebirger erwischten den besseren Start und gingen nach den Doppeln mit 2:1 in Führung: Während Köhler/Zirngibl weiterhin ungeschlagen blieben (3:1 gegen Wasik/Nimtz), mussten Gundermann/Teltschik und diesmal auch Klimant/Jacob gegen die beiden Rechts-Links-Kombinationen Wunderlich/Sacher bzw. Vesely/Meier-Knietzsch Niederlagen einstecken.
Die Gastgeber mussten von Anfang an einem Rückstand hinterherlaufen, das änderte sich auch nicht, als Daniel Köhler in einer sehenswerten Partie Jan Vesely bezwang, denn im Parallelspiel unterlag Martin Gundermann gegen Annabergs Spitzenkraft Petr Wasik mit 1:3. Auch nach den beiden Spielen im mittleren Paarkreuz änderte sich nichts an der Annaberger Führung. Zwar konnte Philipp Klimant Linkshänder Friedrich Sacher in fünf Sätzen bezwingen, aber Lars Zirngibl musste Ivo Wunderlich zum Sieg gratulieren, wobei die Resultate der Sätze vier (10:12) und fünf (16:18) besonders ärgerlich für die Gastgeber waren. Die beiden Einzel im dritten Paarkreuz endeten ebenfalls mit Punkteteilung, mit einem 3:1-Sieg von Manuel Jacob über Mannschaftskapitän Oliver Nimtz und einer Fünfsatzniederlage von Jan Teltschik gegen einen sehr gut aufgelegten Steffen Meier-Knietzsch. Somit also 4:5 nach dem ersten Einzeldurchgang, und es blieb weiter spannend, denn beim Aufeinandertreffen der beiden Einser, Daniel Köhler und Petr Wasik ging es äußerst eng zu. Während Köhler - auch mit der Unterstützung des diesmal reichlich erschienenen Burgstädter Anhangs – den vierten Satz in der Verlängerung noch für sich entscheiden konnte, war der Entscheidungssatz eine knappe (11:9) Angelegenheit für Wasik. Am Nachbartisch entwickelte sich währenddessen das am Ende wohl entscheidende Match zwischen Martin Gundermann und Jan Vesely: Gundermann kam nach verlorenem ersten Satz immer besser ins Spiel, gewann die Sätze zwei und drei und band nach einem dramatischen vierten Satz (19:17) den Sack zum überraschenden 3:1zu. Trotzdem führten die Annaberger danach mit 7:5, denn Philipp Klimant scheiterte einmal mehr an Angstgegner Ivo Wunderlich mit 0:3.
Somit standen die Gastgeber mit dem Rücken zur Wand. Wie sie sich aber aus dieser misslichen Lage befreiten, nötigt allergrößten Respekt ab: Den Anfang machte Lars Zirngibl, der sich bei Friedrich Sacher mit einem 3:1-Sieg für die erlittene Hinspielniederlage revanchierte. Anschließend gewann Manuel Jacob nach verlorenem ersten Satz noch sicher gegen Steffen Meier-Knietzsch und avancierte somit zum erfolgreichsten Burgstädter. Und schließlich brachte Jan Teltschik mit einer vorzüglichen Leistung durch einen 3:1-Erfolg über Oliver Nimtz die Gastgeber zum ersten Mal in diesem Match in Führung: 8:7. Den krönenden Abschluss vollbrachten danach Köhler/Zirngibl, die beim 3:1-Sieg über Wunderlich/Sacher im Entscheidungsdoppel ihre bisher weiße Weste behielten (Bilanz:15:0) und Burgstädt den Gesamtsieg sicherten.    
Fazit: Endlich wieder einmal ein Spitzenspiel in der Burgstädter Jahnhölle, das seinem Namen Ehre gemacht hat. In einem Spiel zwischen zwei gleichwertigen Teams sicherte sich Tabellenführer Burgstädt mit diesem knappen Erfolg gegen den TTC Annaberg weiterhin die Tabellenspitze. Der Sieg war jedoch nur ein weiterer, wenn auch wichtiger Schritt in Richtung Meisterschaft, fünf Endspiele folgen noch. (KK)
Burgstädt:    D. Köhler (2), Gundermann (1), Klimant (1), Zirngibl (2), Jacob (2), Teltschik (1)
Annaberg:    Wasik (2), Vesely (0,5), Wunderlich (2,5), Sacher (0,5), Meier-Knietzsch (1,5), Nimtz

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow