Mach dich schlau beim TTV

Landesliga: Hinrundenabschluss – TTV Burgstädt II

Das Überraschungsteam von TTV Burgstädt 2, diesmal in Dienstkleidung: Thomas Wächtler, Rico Schmidt-Engelmann, Falk Konopisky, Thomas Winkler, Jens Didszuhn, Daniel Schröder (v.l.)

 

Burgstädts zweite Mannschaft hatte eine famose Saison hinter sich; Sieger der Bezirksliga Dresden, Sachsenpokalsieger und Teilnahme an den Deutschen Pokalmeisterschaften. Für diese Leistungen wurde die Mannschaft auf dem Sportlerball der Stadt Burgstädt geehrt.
Doch gerade diese Feierlichkeit schien die aktuelle Saison in der Landesliga zu sabotieren. Denn das umfangreiche Buffet, horrende Getränkerechnungen und exzessive Tanzeinlagen brachten die Mannschaft am darauffolgenden Tage ins Wanken – und das auch noch gegen den Tabellenvorletzten aus Dresden.

In diesem Spiel konnte die bis dato beste Doppelmannschaft der Liga keines ihrer drei Auftaktdoppel gewinnen, wobei die Spitzenpaarung Winkler/Wächtler (10:3) ihre dritte und Didszuhn/Konopisky (7:2) ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen mussten.
Als zusätzlich Rico Schmidt-Engelmann, der dieses Jahr einen schweren Stand im oberen Paarkreuz hat (Einzelbilanz: 5:13), verlor, lag Burgstädt bereits mit 0:4 zurück. Erst Thomas Winkler brachte die ersten Punkte auf das Zählbrett der Hausherren. Damit blieb er seit Ende Oktober ungeschlagen und konnte mit einer abschließenden Siegesserie von sieben Spielen am Stück die Hinrunde mit einer positiven Bilanz abschließen (10:8).
An diesem letzten Punktspieltag schwächelte aber auch Thomas Wächtler, der frischgebackene Senioren-Bezirksmeister, der mit seiner konstanten Spielweise zu den Stützen des Teams zählt (13:5). Er verlor seine Partie gegen Udo Götschkes. Im Gegensatz dazu brillierte Jens Didszuhn an diesem letzten Punktspielwochenende. Hatte er im bisherigen Saisonverlauf viele knappe Niederlagen einstecken müssen, rief er hier sein eigentliches Potential ab und schloss damit am Ende mit einer ausgeglichenen Bilanz (9:9) ab. Die Rückstufung ins hintere Paarkreuz konnte er allerdings nicht verhindern.
Denn dort spielten Mannschaftskapitän Falk Konopisky (17:1) und Neuzugang Daniel Schröder (12:6) groß auf. Die beiden bildeten das beste hintere Paarkreuz der Landesliga und gerade die gesteigerten Leistungen des erst 17-jährigen Schröder lassen darauf hoffen, dass dies auch in der Rückrunde so bleibt.
Durch den zweiten Einzelsieg von eben jenem Daniel Schröder retteten sich die Burgstädter in das abschließende Entscheidungsdoppel. Dort gewannen Winkler/Wächtler (wie schon zuvor gegen Bautzen und Lückersdorf-Gelenau) das entscheidende Abschlussdoppel und sicherten an diesem ersten Advent den hauchdünnen Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Eine Niederlage oder sogar eine Punkteteilung wären schmerzlich gewesen.
Denn nur durch diesen Sieg konnte sich die Burgstädter Reserve den ersten Platz und die damit verbundene inoffizielle Herbstmeisterschaft in der Landesliga sichern. Nur einen Punkt dahinter, dafür aber mit einem besseren Spielverhältnis, lauert bereits die Konkurrenz aus Görlitz. Mit einem kleinen Puffer dahinter stehen die Mannschaften von Großnaundorf, Lückersdorf-Gelenau und Bautzen. Die knappen Ergebnisse und die häufigen Punkteteilungen haben gezeigt, wie eng es in der Landesliga zugeht und am Ende wird sich die Mannschaft durchsetzen, welche über den längsten Zeitraum hinweg diese knappen Entscheidungen zu ihren Gunsten beeinflusst.
Alles in allem eine sehr positive Bilanz und ein Abschneiden, das so nicht vorauszusehen war. Keiner hätte sich träumen lassen, über ein mögliches Aufeinandertreffen von erster und zweiter Mannschaft in der Saison 2019/2020 zu spekulieren.
In diesem Sinne wünschen wir allen eine fröhliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. (FK)
Zieht durch!

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow