Mach dich schlau beim TTV

Sachsenliga: TTV Burgstädt – TSV 1862 Radeburg 14 : 1


Der Sachsenliga-Spitzenreiter gab sich gegen den Tabellenletzten keine Blöße und gewann sein erst zweites Heimspiel in dieser Saison sehr souverän.

Die Gäste aus der Zille-Stadt waren in allen Mannschaftsteilen unterlegen und werden es unter den gegebenen Umständen schwer haben, die Spielklasse zu halten.
Gleich von Anfang an war Burgstädt am Drücker. Bei den drei Eröffnungsdoppeln kam lediglich das bisher verlustpunktfreie Duo Klimant/Jacob im Spiel gegen Mainka/Domke nach 2:0-Satzführung noch in die Bredouille, fand aber im Entscheidungssatz wieder zurück ins Spiel und siegte dort mit 11:6. Da die beiden anderen Burgstädter Doppel Köhler/Zirngibl und Gundermann/Teltschik ebenfalls erfolgreich waren, startete der TTV mit einer 3:0-Führung in die ersten Einzel. Auch dort war für die nie resignierenden Gäste nichts zu holen, denn alle sechs Partien gingen mehr oder weniger deutlich an die Gastgeber. Jan Teltschik holte bereits in seinem ersten Einzel (3:0 gegen Mark Domke) den Siegpunkt zum 9:0 für den TTV. Die Gäste kamen dann im elften Spiel des Tages zu ihrem Ehrenpunkt, als Eric Laubert mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Martin Gundermann siegte. Danach dominierten aber wieder die Hausherren, so dass am Ende ein 14:1-Endresultat auf der Anzeigetafel stand, bereits der zweite derartige Coup der Burgstädter in dieser Saison.
Ein herzlicher Dank geht an die Zuschauer, die trotz eines nicht übermäßig spannenden Spieles bis zum Schluss der Partie ausgehalten und die Mannschaft unterstützt haben.


Fazit: Das TTV-Team verteidigte mit diesem Kantersieg seine derzeitige Spitzenposition in der Liga mit Bravour. Das nächste Heimspiel lässt nicht lange auf sich warten. Bereits in zwei Wochen ist das junge Aufsteigerteam vom SV Dresden-Mitte 2 zu Gast in der Jahnhalle. Der TTV geht in diese Partie wiederum als Favorit ins Rennen und könnte mit einem Sieg die Tabellenführung ausbauen. (KK)
Burgstädt:         D. Köhler (2,5), Gundermann (1,5), Klimant (2,5), Zirngibl (2,5), Jacob (2,5), Teltschik (2,5)
Radeburg:        Schäfer, E. Laubert (1), Gursinsky, Mainka, Domke, D. Laubert

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow