Mach dich schlau beim TTV

Sachsenliga: TTC Holzhausen II – TTV Burgstädt 4 : 11

Ein ziemlich kurioses Spiel in Holzhausen folgte an diesem Doppelspieltag auf die nicht eingeplante Burgstädter Niederlage bei Rotation Süd. Im Spitzenspiel „Erster gegen Zweiten“ konnte keine der beiden Mannschaften mit ihrem Stammsechser aufwarten,

wobei es die Hausherren besonders arg beutelte, denn sie mussten gleich vier Stammkräfte ersetzen. Insofern ist das erzielte Endresultat eher mit Vorsicht zu genießen, als dass es Aufschluss über die wahren Kräfteverhältnisse beider Teams gibt.

Burgstädt konnte mit drei Siegen in den drei Eröffnungsdoppeln optimal ins Match starten. Köhler/Zirngibl nach verschlafenem Start und Teltschik/Konopisky mussten dabei zwar über fünf Sätze gehen, aber Klimant/Jacob besiegten in gewohnt routinierter Weise Holzhausens Spitzendoppel Brante/Nagel mit 3:0 Sätzen.
Ein heiß umkämpftes, sehenswertes Match folgte im Anschluss: Holzhausens Neuzugang Juan Carlos Brante lag gegen Philipp Klimant bereits mit 0:2 Sätzen zurück, ehe er zur Aufholjagd ansetzte und schließlich mit 11:9 im Entscheidungssatz zum 3:2-Sieg abschloss. Dann aber waren die Burgstädter wieder an der Reihe und gewannen anschließend vier der fünf Einzel des ersten Einzeldurchgangs. Lediglich Ersatzmann Falk Konopisky unterlag dem anderen Ersatzmann Felix Becker und musste damit seine erste Saisonniederlage überhaupt hinnehmen. Mit einem beruhigenden 7:2 Zwischenstand ging es in den zweiten Durchgang, bei dem Klimant seine zweite Niederlage (1:3 gegen Thomas Nagel) hinnehmen musste und Becker auch sein zweites Einzel (3:1 gegen Jan Teltschik) gewann, und die restlichen Spiele mehr oder weniger sichere Beute für den neuen Spitzenreiter aus Burgstädt wurden.
Fazit: Der TTV Burgstädt errang gegen den „ewigen“ Konkurrenten aus dem Leipziger Südosten den höchsten Sieg seit Langem, was aber bei den Burgstädtern auf Grund der Besetzungsmisere der Holzhäuser nur bedingt  helle Freude ausgelöst hat. Das nächste Spiel ist wieder das schwerste, wenn auch der TTV gegen die Gäste aus Radeburg am kommenden Sonnabend in der Jahnhalle als Favorit ins Rennen geht.
Holzhausen II:    Brante (1), Nagel (1), Krauthahn, Fischer, Becker (2), Fratzscher     
Burgstädt:     D. Köhler (2,5), Klimant (0,5), Zirngibl (2,5), Jacob (2,5), Teltschik (1,5), Konopisky (1,5)

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow