Mach dich schlau beim TTV

Sachsenliga: LTTV Leutzscher Füchse – TTV Burgstädt 8 : 8

Die wiedergewonnene Burgstädter Doppelstärke und ein glänzend aufgelegter Manuel Jacob im dritten Paarkreuz haben das TTV-Sextett vor der ersten Punktspielniederlage in dieser Saison bewahrt. Das Spiel begann und es endete mit Vorteilen für die Burgstädter, zwischendrin dominierten allerdings die Hausherren.

2:1-Führung für die Gäste nach den Eröffnungsdoppeln mit Siegen von Köhler/Zirngibl und Klimant/Jacob bei einer 0:3-Niederlage von Gundermann/Teltschik gegen das Leutzscher Spitzenduo Arce Reza/Julius.
Die erste Einzelrunde ging mit 4:2 Punkten deutlich an die Leutzscher. Der junge mexikanische Spitzenspieler in den Reihen der Leipziger, Dario Arce Reza ließ Martin Gundermann nur einen Satzgewinn zu, Raffaele Sassano und Rafael Christen dominierten im zweiten Paarkreuz gegen Philipp Klimant bzw. Lars Zirngibl und Marian Schmalz spielte gegen Jan Teltschik zu clever. Die zwei Punkte der Burgstädter erzielten Daniel Köhler in drei äußerst engen Sätzen gegen Sascha Julius und Manuel Jacob mit einem deutlichen 3:0 über Ersatzmann Arvid Becker.
Die zweite Runde verlief aber aus Burgstädter Sicht anfangs nicht besser. Lediglich Philipp Klimant vermochte mit einem 3:1-Erfolg über Rafael Christen bis dahin noch ernsthaft dagegen zu halten, konnte aber den 5:8-Rückstand auch nicht verhindern. Jetzt wurde es schon ganz schön eng für die Burgstädter, wenn man wenigstens einen Punkt aus der Messestadt entführen wollte. Aber es gelang:. Manuel Jacob und Jan Teltschik gewannen ihre zweiten Einzel und retteten Burgstädt ins Entscheidungsdoppel, und hier besiegten Köhler/Zirngibl die eigentlichen Favoriten Arce Reza/Julius mit 14:12, 12:10 und 11:9 in drei schwer umkämpften und knappen Sätzen und erkämpften für das Gästeteam das 8:8-Unentschieden.
Fazit: Die Mannschaft hat bei diesem Remis eine eher mäßige Leistung abgeliefert und ist noch mit einem blauen Auge davon gekommen. Insbesondere im mentalen Bereich gibt es bei einigen Mannschaftsteilen noch reichlich Luft nach oben. Aber: Neues Spiel, neues Glück. Am kommenden Samstag wartet die Lok aus Zwickau auf die Burgstädter, und das wird auch alles andere als ein Selbstläufer. (KK)
Leutzsch:    Arce Reza (2,5), Julius (1,5), Christen (1), Sassano (2), Schmalz (1), Becker    
Burgstädt:   D. Köhler (2), Gundermann, Klimant (1,5), Zirngibl (1), Jacob (2,5), Teltschik (1)

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow