Mach dich schlau beim TTV

Sachsenliga: TTV Burgstädt – SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II 4 : 11

Der TTV schloss die Punktspielsaison 2017/18 mit dem gleichen Resultat ab, mit dem er sie auch begann, nämlich mit einer 4:11-Niederlage gegen den nunmehr frischgebackenen Sachsenmeister und Oberligaaufsteiger SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II.

Immerhin wollten an die 60 Zuschauer die Partie zum Saisonabschluss miterleben. Sie bildeten eine stimmungsvolle Kulisse und erlebten gleich zu Beginn einen Auftakt nach Maß, allerdings für die Gäste, denn die gewannen alle drei Eröffnungsdoppel. Im Anschluss daran entwickelte sich zunächst eine recht spannende und gutklassige Partie, in der auch die Gastgeber ihre Chancen nutzten. Großer Sport zum Beispiel von Daniel Köhler, der mit einer Energieleistung nach einem 1:2-Satzrückstand gegen Michal Baron zurück ins Spiel fand und dem Tschechen in Hohensteiner Diensten seine erst zweite Rückrundenniederlage beibrachte. Aber auch das mittlere Paarkreuz der Burgstädter, das diesmal mit Philipp Klimant und Lars Zirngibl antrat, weil Martin Gundermann fehlte, machte zwei Punkte in der ersten Runde. Klimant mit spektakulärem Endspurt gegen Schüler-Nationalspieler Karl Zimmermann zum 11:9 im Entscheidungssatz und Zirngibl mit einem eher unspektakulären Dreisatzerfolg über Thomas Hornbogen. Dafür blieben die Burgstädter im unteren Paarkreuz sieglos: Manuel Jacob unterlag mit 1:3 gegen den jungen Florian Kaulfuß, und Ersatzmann Jan Teltschik konnte den Rückrundenprimus (Einzelbilanz von 18:0) Ben Seifert zwar bis in den fünften Satz treiben, verlor diesen aber mit 7:11.
Der 3:6-Rückstand nach der ersten Einzelrunde ließ bei den Gastgebern sogar Hoffnung aufkeimen nach einem spannenden zweiten Durchgang. In diesem aber machten die Gäste dann richtig ernst. Lediglich Philipp Klimant gelang für die Burgstädter noch etwas Zählbares, nämlich ein 3:0-Sieg über Thomas Hornbogen. Ansonsten dominierten hier eindeutig die Gäste, die mit einem Dreisatzerfolg von Florian Kaulfuß über Jan Teltschik zum letztlich ungefährdeten 11:4-Endresultat abschlossen.
Fazit: Die Gäste schafften mit diesem jederzeit verdienten Erfolg über Burgstädt den ersehnten Sachsenmeistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga. Dazu von hieraus herzlichen Glückwunsch! Der TTV Burgstädt verblieb trotz der Niederlage auf Rang drei der Sachsenliga und musste sich in dieser Spielzeit zwei stärkeren Mannschaften beugen, ist jedoch mit dem Verlauf der Saison und dem Ergebnis nicht unzufrieden. (KK)
Burgstädt : Köhler (1), Weber, Klimant (2), Zirngibl (1), Jacob, Teltschik
HOT II:    Grossu (2,5), Baron (1,5), Hornbogen (0,5), Zimmermann (1,5), Seifert (2,5), Kaulfuß (2,5)

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow