Mach dich schlau beim TTV

Landeseinzelmeisterschaften: Sieben Burgstädter bei den Titelkämpfen nur dabei

Der TTV Burgstädt war bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften der Damen und Herren in Görlitz Spitze, zumindest was die Anzahl der männlichen Teilnehmer betrifft. Sieben Starter vertraten den TTV beim ranghöchsten Turnier des Sächsischen Tischtennisverbands. Was die Platzierungen anbetrifft, war die Burgstädter Bilanz aber eher durchwachsen.

Im Einzelwettbewerb schieden mit Daniel Köhler, Manuel Jacob, Thomas Wächtler und Jens Didszuhn gleich vier von ihnen nach den Gruppenspielen der Vorrunde aus. Martin Gundermann, Lars Zirngibl und Thomas Winkler konnten hingegen ihr Minimalziel, den Einzug in die Hauptrunde erreichen. Gundermann mit drei Siegen über Enrico Müller (Zwickau), Paul Müller (Holzhausen) und Mario Fröhlich (Bautzen), Zirngibl mit Erfolgen gegen Georg Palkin (Leipzig), Chris Ullmann (Gornsdorf) und Tim Kohlsmann (Holzhausen) und Winkler mit Siegen über Andre Koschwitz (Gersdorf-Möhrsdorf) und Ben Seifert (Hohenstein-Ernstthal) sowie einer Niederlage gegen Robert Haufe (Dresden).
In der ersten Hauptrunde kam dann allerdings auch das Aus für Lars Zirngibl durch eine 3:4-Niederlage gegen Thomas David (Zwickau) und für Thomas Winkler nach einem 2:4 gegen Georg Palkin. Martin Gundermann verlor nach einem Freilos in der ersten Hauptrunde sein Achtelfinalspiel gegen den ehemaligen Grimmaer Paul Günther (Leipzig) überraschenderweise mit 1:4 Sätzen und schied damit als letzter Burgstädter aus dem Turnier aus.
Auch die Doppelkonkurrenz verlief aus TTV-Sicht wenig verheißungsvoll. Manuel Jacob/Thomas Winkler gewannen als einziges Burgstädter Duo ein Spiel und zwar mit 3:0 gegen das Leutzscher Verbandsligadoppel Sassano/Christen. Alle anderen TTV-Doppel verloren ihre Erstrundenbegegnung. Für Jacob/Winkler war dann in der zweiten Runde Endstation durch eine 2:3-Niederlage gegen die Gornsdorf-Görlitzer Kombination Ullmann/Malek.
Seinen ersten Sachsenmeistertitel im Herren-Einzel holte sich in seiner noch jungen Laufbahn der 17-jährige Benno Oehme (SV Dresden-Mitte), der das Finale gegen den dreimaligen Titelträger Nick Neumann-Manz (SV Sachsenring Hohenstein Ernstthal) ganz knapp im siebten Satz für sich entscheiden konnte. Bei den Damen siegte im vereinsinternen Duell Titelverteidigerin Soraya Domdey gegen Anna-Marie Helbig (beide LTTV  Leutzscher Füchse 1990).

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow