11. Sachsencup       04.-06.05. 2018

Sachsencup 2018

9 Spiele, 9 Siege – Hinrundenabschluss TTV Burgstädt II

In der letzten Saison stieg die Burgstädter Reserve nahezu chancenlos aus der Landesliga ab. Dieses Jahr wurde die Mannschaft durch einen Neuzugang (Jan Teltschik von Rapid Chemnitz) und 3 Spieler aus der 1. Mannschaft (Rico Schmidt-Engelmann, Thomas Winkler, Thomas Wächtler) deutlich verstärkt, weswegen Jens Didszuhn und Falk Konopisky als einzige Spieler der Vorjahresmannschaft im Team verblieben.

Durch diesen Spielstärkezuwachs ging die zweite Mannschaft als einer der Aufstiegsfavoriten in die neue Bezirksliga-Saison. Dort kann der TTV wohl als die kompakteste Mannschaft bezeichnet werden, wurden vor Saisonbeginn doch alle sechs Stammspieler unter den 15 besten Akteuren der Liga gelistet (nach Live-PZ ). Dennoch stellte der TTV Radebeul mit seinen drei Ausländern, die besten Spieler der Liga.
Der Punktspielstart erfolgte für die Mannschaft erst Ende Oktober, zu diesem Zeitpunkt hatten andere Mannschaften bereits sechs Spiele absolviert. Nichtsdestotrotz starteten die Burgstädter mit einem „perfekten“ Spiel und gaben gegen Motor Mickten-Dresden keinen Punkt ab. Das zweite Spiel dieses Doppelspieltages fiel mit einem 10:5 Sieg gegen Radeburg 2 schon deutlich knapper aus. Dort verhinderte Ersatzmann Michael Blucha mit seinen beiden Einzelerfolgen ein mögliches Entscheidungsdoppel.
Die Burgstädter fanden in den nächsten Spielen gegen den BSC Freiberg (12:3), TSV Graupa (12:3) und Saxonia Freiberg (13:2) zu Ihrer Linie und siegten deutlich. Bei diesen Spielen konnte vor allem der ins obere Paarkreuz aufgerückte Thomas Winkler mit Siegen über Zdenek Bilek und Jan Böcker glänzen.
Beim Doppelspieltag gegen Dresden Mitte 3 (11:4) und Elbe Dresden 3 (12:3) brillierten unter anderem Jan Teltschik und Rico Schmidt-Engelmann im oberen Paarkreuz, die alle Partien für sich entscheiden konnten.
An den letzten beiden Punktspielwochenenden am ersten und zweiten Advent erwarteten die Burgstädter in heimischer Halle mit Post Dippoldiswalde und dem TTV Radebeul den damaligen Tabellenzweiten und -dritten zu den Spitzenspielen der Liga. Allerdings folgten keine engen und spannenden Spielverläufe, da beide Gastmannschaften nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Dippoldiswalde musste verletzungsbedingt auf Marcel Göpfert verzichten und kam mit 15:0 unter die Räder und auch die Radebeuler konnten ihre zwei besten Spieler nicht aufbieten, weswegen auch sie eine deutliche 12:3 Niederlage hinnehmen mussten.
Aufgrund dessen steht der TTV Burgstädt mit 18:0 Spielen auf Platz eins in der 1. Bezirksliga und hat mit vier Punkten Vorsprung sich schon ein kleines Polster für die Rückrunde geschaffen. Sollte die Mannschaft in der Rückrunde ihre Form und Konzentration aufrechterhalten können, dürfte dem direkten Wiederaufstieg in die Landesliga nichts mehr im Weg stehen. Die direkten Konkurrenten dürfen dennoch nicht unterschätzt werden, hatte man doch bisher das Glück, diese nicht in voller Stärke bespielen zu müssen.
Am Ende der Hinrunde steht eine geschlossene Mannschaftsleistung. Zu den bereits erwähnten Leistungen wären noch die makellose 18:0 Bilanz von Thomas Wächtler im mittleren Paarkreuz und das ungeschlagene Doppel Didszuhn/Konopisky zu ergänzen. Ein Dankeschön gilt auch noch der 3. Mannschaft, welche ohne Einschränkungen immer einen ihrer Spieler als Ersatzmann zur Verfügung stellte.
In diesem Sinne, wünschen wir euch allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, und vielleicht verirrt sich der eine oder andere in der Rückrunde auch einmal zu einem Punktspiel der 2. Mannschaft! (FK)

Hall Of Fame - Sachsencup

2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow