Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

 

Spruch der Woche: 

Zum TTV vom Taurastein

fällt einem nichts Gescheites ein.

Sachsenliga: TTV 1990 Wurzen – TTV Burgstädt 3 : 12

Die Burgstädter wurden ihrer Favoritenrolle beim erheblich ersatzgeschwächt antretenden Aufsteiger vollauf gerecht und fuhren einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Die Gäste führten nach dem Gewinn aller drei Auftaktdoppel schnell mit 3:0, mussten aber

anschließend einen kleinen Dämpfer hinnehmen als beide Einzel im ersten Paarkreuz verloren gingen: In zwei sehenswerten, gutklassigen Partien konnten Wurzens Spitzenspieler André Spalteholz und der junge Chilene Fabian Albornoz die Burgstädter Spitzen Daniel Köhler und Philipp Weber bezwingen. Anschließend aber spielte nur noch Burgstädt: Vier deutliche Siege in Folge ließen das Zwischenresultat nach Durchgang eins auf 7:2 ansteigen. In den beiden folgenden Partien im ersten Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Daniel Köhler hatte erstaunlich wenig Mühe mit Linkshänder Spalteholz, dafür musste aber Philipp Weber, dem nach einigermaßen überstandener Grippe die eiskalte Halle überhaupt nicht behagte, erneut passen und einem auch wirklich stark spielenden Fabian Albornoz nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Seine Mannschaftskameraden Martin Gundermann, Philipp Klimant, Lars Zirngibl und Manuel Jacob bügelten diese kleine Scharte jedoch spielend wieder aus, so dass am Ende ein 12:3 Auswärtssieg zu Buche stand.
Fazit: Erneut ein hoher Sieg für das TTV-Sextett, den man jedoch nicht überbewerten sollte. Es war noch einmal die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm, denn in den nächsten und letzten beiden Spielen der Hinrunde, wenn die TTV-Cracks in der kommenden Woche bei der Regionalligareserve des TTC Holzhausen antreten müssen und insbesondere dann, wenn am 09.12. in eigener Halle der Spitzenreiter aus Leutzsch empfangen wird, geht’s sicher noch mal anders zur Sache. (KK)
Wurzen:    Spalteholz (1), Albornoz (2), Berger, Jelinek, P. Hessel, M. Hessel
Burgstädt : Köhler (1,5), Weber (0,5), Gundermann (2,5), Klimant (2,5), Zirngibl (2,5), Jacob (2,5)

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow