Herzlich willkommen beim TTV Burgstädt

 

Spruch der Woche: 

Zum TTV vom Taurastein

fällt einem nichts Gescheites ein.

1. Bezirksliga: TTV Burgstädt II – TSV Graupa 12 : 3

Das Bezirksligateam des TTV setzt unbeirrt seine Siegesserie fort und rückt mit nunmehr  10:0 Punkten auf Rang zwei der Tabelle vor. Im Spiel gegen die Randdresdner konnten die Gastgeber zum ersten Mal in der Stammformation antreten, und das merkte man auch sofort bei den Eröffnungsdoppeln.

Das erfolgreiche Bezirksligateam von TTV Burgstädt II mit Falk Konopisky, Jan Teltschik, Jens Didszuhn, Rico Schmidt-Engelmann, Thomas Winkler und Thomas Wächtler (v. l.)
Alle drei Begegnungen endeten mit  glatten 3:0-Siegen für die Taurasteiner.
Jan Teltschik absolvierte anschließend sein allererstes Einzel für Burgstädt mit Bravour: 3:0 über Lion Häntzschel. Rico Schmidt-Engelmann brauchte im Duell der ehemaligen Oberligaspieler gegen Graupas Spitzenspieler Max Hempel fünf Sätze ehe sein Sieg feststand, und Thomas Wächtler und Thomas Winkler erhöhten durch ihre beiden Siege gar auf  7:0. Jens Didszuhn war der einzige Burgstädter, der in der ersten Einzelrunde Federn lassen musste. Gegen Mannschaftskapitän Christoph Hübner brachte er eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel und unterlag am Ende mit 2:3. Burgstädts Mannschaftskapitän Falk Konopisky bügelte diese Scharte aber postwendend wieder aus und bescherte Burgstädt den 8:1 Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde.
Das Spitzenspiel im zweiten Durchgang zwischen Jan Teltschik und Max Hempel war eine recht spannende und auch gutklassige Angelegenheit, die der Graupaer in der Verlängerung des fünften Satzes mit 16:14 knapp für sich entscheiden konnte. Da im Parallelspiel Rico Schmidt-Engelmann sein Match gegen Lion Häntzschel  deutlich gewann, waren die Messen zu diesem Zeitpunkt bereits gelesen; 9:2 für den TTV. Anschließend noch drei Siege für die Gastgeber und ein Punkt für den TSV, wiederum durch Christoph Hübner, der in seinem zweiten Einzel auch Falk Konopisky bezwang, Respekt!
Fazit: Erneut ein ungefährdeter Erfolg des TTV-Teams, das somit weiterhin ungeschlagen bleibt. Nach einer Woche Punktspielpause geht es in vierzehn Tagen weiter mit zwei Einsätzen in Dresden, bei denen die Mannschaft sicher mehr gefordert werden wird als heute. (KK)
Burgstädt II: Teltschik (1,5), Schmidt-Engelmann (2,5), Winkler (2,5), Wächtler (2,5), Didszuhn (1,5), Konopisky (1,5)
Graupa: Hempel (1), Häntzschel, Kienast, Schillhahn, Friedrich, Hübner (2)

Hall Of Fame - Sachsencup

2019
Nick Neumann-Manz
2018
Alexander Flemming
2017
Alexander Flemming
2016
Alexander Flemming
2015
Alexander Flemming
2014
Alexander Flemming
2013
Alexander Flemming
2012
Alexander Flemming
2012
Andrea Püschel
2011
Alexander Flemming
2011
Nicole Delle
2010
Tom Gerbig
2010
Kulbaken Fajzulin
2008
Alexander Flemming
2008
Linda Renner
2007
Dennis Dickhardt
2007
Slawka Jordanow